Freiheit gegen Freifall eingetauscht

Mal tandemspringen gehen eine idee am Rande doch gleich spontan mal gemacht, danke an den Andy und and den Thomas von den Skydivenuggets im Allgäu.
Ihr ward echt cool und wir haben uns bei euch echt wohl gefühlt,megaprofis bis demnächst.

Ich hab mir die ganze Geschichte ja schon cool vorgestellt aber es war geiler als alles andere was ich je vorher gemacht habe. Nach einer kurzen Einführung in das Körperverhalten bei Freifall, haben wir uns auch schon in unsere coolen Outfits geschmissen und noch schnell eine rauchen schon saßen wir im Flieger und begaben uns auf einen 15min Aufstieg bis auf 4000m, wo dann unser Exit war. Es war schon ein komischer Gedanke" ich starte mit dem Flieger aber landen nich mehr". Aber wir hatten gar keine Zeit uns mehr Gedanken zu machen denn schon waren wir auf Höhe und plotzlich Exit von der einen Ecke, und rapp die zapp war die riesen Schiebetür auf und der Kameramann an der Flugzeugaußenseite in Stellung gegangen. Der Blick frei und dann bin ich mit dem Andy, meinem Tandem Master an die Kante gerutscht und hab einfachdie Füsse aus dem Flugzeug hängen lassen. In Trance, den Blick nach unten gerichtet saß ich da und der Wind wehte mir durch die Haare.
Ich merkte auf einmal nur noch wie mir Andy den Kopf auf seine Schulter gezogen hatte, weil die Gefahr bestand das ich ihm beim jump aus dem Flugzeug ne Kopfnuss verpasst hätte und ich mit nem
ausgenockten Tandem Master auf dem Rücken durch den Himmel brettere. Dann sah ich nur noch ne Hand 3 2 1 ..... waaahhhhh!!!!!!
Raus waren wir, der Kameramann gegenüber fliegend steuerten wir dem Boden entgegen. Nachdem Andy einen kleinen Bremsfallschirm gezogen hatte, damit wir nicht schneller als 200km/h werden, konnte ich die Hände aus dem Gurtzeug nehmen und genießen.
Als ich aus meiner Trance wieder aufgewacht war sah ich vor mir einen Kameramann der mir die Zunge rausgestreckt hat und mich kräftig animiert hat irgendwelchen scheiß zu machen. Kein Problem.
Nach ca.1 min freier Fall bis auf 1500m haute mir Andy auf die Schulter zum Zeichen das er jetzt den Schirm zieht.
Dann hingen wir da konnten uns ganz normal unterhalten, bisschen die Aussicht genossen und Andy hat mir die Sehenswürdigkeiten von Leutkirch gezeigt. Dabei sind wir dann noch um Wolken herum gesteuert und Spiralen geflogen. Nach ca. 10min sind wir dann megasanft gelandet und dann war es schon vorbei, dochgeflasht war ich noch die nexten 4h. Hab dann auf dem Landeplatz gestanden und Chrisi zugeschaut wie sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurück kam.
Danke dir das du das mit mir gemacht hast. Echt mutig!!!!!!!!!!!!!!!!
gleich gehts ab
gleich gehts ab Zoom
schaut gut aus
schaut gut aus Zoom
rrrrgggghhh
rrrrgggghhh Zoom
von Nervosität keine Spur jaja
von Nervosität keine Spur jaja Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Home
Wer ich bin und wie ich bin
  Der Weg
Abschied / letzte Tage
Meine erste Woche auf Tippelei
In der Barwirtschaft Maleichen im Allgäu
Von Malleichen nach Bozen
Oliven pflücken in der Toscana
Von Pignano nach Dresden
Boarden in La Plagne/Les Coches
11 Wochen Schweiz
Boarden und das nicht zu knapp!!!!
Frankenland, da wo die Öpfas zu Hause sind
Auf den Inseln Deutschlands
Thurgau der Hega kommt
Freiheit gegen Freifall eingetauscht
Kontakt
Impressum

Stichwortsuche: