Boarden in La Plagne/Les Coches

Boarden muss einfach sein. Auch wir konnten es mal wieder nicht lassen und sind nach Weihnachten 05 bis zum 2.Januar 06 in Plagne gewesen. Les Coches ein kleiner Ort inmitten der franz. Alpen. Da gibt’s nichts außer zwei Läden mit überhöhten Preisen, einer Gondelstation und dem Boarderclub.
In diesem Jahr waren wir echt viele, aber verlangt nicht von mir euch alle aufzuzählen!
Das Wetter war megafett. Sonne, richtig geiler Powder, in dem der eine oder andere gerne mal stecken geblieben ist, oder gar nicht mehr rausgekommen ist.

Jan Schnieder probierte sich als Gorilla auf der Piste. Top kann ich einfach nur weiter empfehlen. Bananen kaufen konnte man ihn auch ohne weiteres schicken! Nur kleine Kinder versteckten sich meist erst mal hinter Papis Hosenbein, als Jan auf sie zugedackelt kam.
Weiter zu Jan, dass ist ja nicht alles was ihm wieder passiert ist. Ich muss wohl dazu sagen, er hat sich nichts gebrochen, oder ähnliche Verletzungen zugezogen. Wie wir es z.B. aus Tignes kennen.
Also wir hatten gerade einen Kicker gebaut, wovon es übrigends noch geniale Bilder gibt, die ich gerne mal haben würde. Auf jeden Fall kam Jan den Berg hinuntergelaufen trat in ein Tiefschneeloch, sank ein, steckte sein Gesicht dabei in den wunderbaren Tiefschnee und ließ sein Board los, dass sich sogleich Richtung Tal aufmachte. Tobi, der gerade Levi bei Sprung filmte sah das, wollte auch hinterher und trat genau wie Jan in ein Loch und versenkte sich inkl. Kamera im Schnee. Ein Bild für die Götter. Dieses Affenlose Board rutschte dann den Abhang hinunter und ward nicht mehr gesehen. Nein, wir holten es wieder, es hatte sich ca. 500m bergab in einer Bodenwelle gedreht und blieb liegen. Nachdem wir das Board wiederhatten gestaltete sich der Aufstieg anstrengender als wir dachten. Wir rauchen zwar nicht, trinken niemals und haben ansonsten sowieso immer nen Heiligenschein auf . Doch der Schnee war zu Tief, die Luft zu dünn und Reinholt Messner nirgendwo in der Nähe. Aber wir haben es geschafft und würden dies kein zweites Mal tun.
Nach dieser körperlichen Höchstleistung wurden wir schließlich belohnt mit der geilsten Talabfahrt die es in Plagne überhaupt geben kann. Megaride durchs Bachbett, mit Staustufen und allem was das Freeriderherz höher schlagen lässt. Insidernews können manchmal richtig gut sein.
Es sind noch sehr viel mehr Sachen passiert, gel Rassmus, doch ich möchte hier keine Romane schreiben.
Aber Fotos dürfen nicht fehlen und wenn ihr noch coole Fotos habt, schickt sie mir die kann ich immer gebrauchen.

Da Hega 5.1.06
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
beim Frühstücken
beim Frühstücken Zoom
der Blick vom Balkon im Boarderclub
der Blick vom Balkon im Boarderclub Zoom
der Blick von unserer Frühstücksbank
der Blick von unserer Frühstücksbank Zoom
der Lift ins Glück
der Lift ins Glück Zoom
Gorilla mit Brett
Gorilla mit Brett Zoom
im Boarderpark
im Boarderpark Zoom
Jay was soll das eigentlich darstellen???
Jay was soll das eigentlich darstellen??? Zoom
Jay, Jay
Jay, Jay Zoom
Levi im Tiefflug
Levi im Tiefflug Zoom
Silvester aufm Berg
Silvester aufm Berg Zoom
und schon wieder essen
und schon wieder essen Zoom
wer Schaut  den da so ....
wer Schaut den da so .... Zoom
Home
Wer ich bin und wie ich bin
  Der Weg
Abschied / letzte Tage
Meine erste Woche auf Tippelei
In der Barwirtschaft Maleichen im Allgäu
Von Malleichen nach Bozen
Oliven pflücken in der Toscana
Von Pignano nach Dresden
Boarden in La Plagne/Les Coches
11 Wochen Schweiz
Boarden und das nicht zu knapp!!!!
Frankenland, da wo die Öpfas zu Hause sind
Auf den Inseln Deutschlands
Thurgau der Hega kommt
Freiheit gegen Freifall eingetauscht
Kontakt
Impressum

Stichwortsuche: