Von Pignano nach Dresden

Hier ist mal wieder was Neues, aus der Welt der reisenden Wandergesellen. Wir kamen gerade aus Italien, mit dem Ziel Hamburg. Das war aber noch zwei Wochen hin und so mussten wir einen großen Umweg machen, um nicht zu früh dort zu sein. Morgens halb fünf standen wir dann nach 10h Zugfahrt in Innsbruck, Schnee und arschkalt. Markus kannte aber noch eine Absteige die noch offen hatte. Wir wollten nur einen Kaffee. „Nix Kaffee hier gibt’s nur Bier“, meinte der Typ zu uns. Rechts neben uns ist dann erst mal der erste vom Hocker gefallen. Gut Bier halt. Nach ner Stunde nix wie raus da, ab zum Landeshauptmann und raus aus Innsbruck Richtung Bregenz. Gelaufen, gelaufen und noch weiter gelaufen bis wir keinen Plan mehr hatten wo wir eigentlich waren. Da kam so ein Opa vorbei den wir erst einmal gefragt haben ob das hier auch die Straße nach Bregenz sei. Meinte der doch arschdreist nö, Richtung Salzburg. Wir waren aber schon soweit gelaufen, dass wir keine Lust hatten wieder zurückzulaufen und so sind wir einfach nach Salzburg.
Der Trip ging über Schwaz, Wörgl und Kufstein nach Salzburg. In Salzburg bekamen wir im Kolpinghaus ein Zimmer zum pennen und haben auch nichts anderes mehr getan.
Der nächste Tag ging Richtung München, mit einem kleinen Zwischenstopp auf einem Autohof,weil es ja so schön ist 4h in der Kälte herumzustehen.
Nachdem wir vor einem netten Herrn, schon beinahe den Kniefall geübt hatten, fuhr dieser uns zurück nach Rosenheim. Dort sind wir dann mit dem Zug nach München gefahren. Keinen Bock mehr. Ab ins Kolpinghaus und dann noch auf ein Bierchen ins Augustiner Brauhaus. Wir wollten nur ein Bier trinken, aber ihr wisst ja wie dat endet.
Mit mega Schädel und immer noch besoffen reisten wir am nächsten Tag nach Marburg.
Dort vier Tage bei den Stundenten. Da brauche ich glaub ich nicht weiter erzählen was man so in ner Stundentenstadt macht. Die Reise geht weiter Kassel, Kiel eine so hässliche Stadt habe ich noch nie gesehen, aber Party machen, dass können die. Von Kiel reisten wir über Nienkattbek, Neustadt, Richtung Hamburg wo am diesem besagten Wochenende eine großes Gesellenfest war. Mit allem was Hamburg so zu bieten hat.
Lübeck, Rostock, Halle und schon waren wir in Jena. Dort konnten wir in einer Studenten WG übernachten. Markus hatte bereits seine Heimreise angetreten und so führte uns der weitere Weg über Erfurt, im Abstand von ca.50 km um Eisenach herum durch Thüringen.
Bis wir Markus dann wieder zu Mutti nach Ruhla gebracht haben. Für mich ging es dann kurz nach Marburg und zu Weihnachten nach Dippoldiswalde ins schöne Sachsenland.
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Abschied mmmh
Abschied mmmh Zoom
Beim Ausflug zum WG Garten und kleine Rundführung durch Jena
Beim Ausflug zum WG Garten und kleine Rundführung durch Jena Zoom
Da würd es mir auch gut gehn.
Da würd es mir auch gut gehn. Zoom
Das goldene Dachl in Innsbruck ist das Wahrzeichen der Stadt. Es handelt sich dabei um einen spätgotischen Prunkerker. Das Dach besteht aus 2738 feuervergoldeten Kupferschindeln.
Das goldene Dachl in Innsbruck ist das Wahrzeichen der Stadt. Es handelt sich dabei um einen spätgotischen Prunkerker. Das Dach besteht aus 2738 feuervergoldeten Kupferschindeln. Zoom
de Maddin
de Maddin Zoom
Et Lenscha
Et Lenscha Zoom
herrlich...
herrlich... Zoom
Innsbruck
Innsbruck Zoom
is dat nisch ne lecker Jung
is dat nisch ne lecker Jung Zoom
Marcs Geburtstag im Mox in Marburg
Marcs Geburtstag im Mox in Marburg Zoom
Mitten im Thüringen bekamen wir doch von dieser netten Frau, die an diesem Tag ihren Laden eröffnet hatte, ein paar Sekt ausgegeben.
Mitten im Thüringen bekamen wir doch von dieser netten Frau, die an diesem Tag ihren Laden eröffnet hatte, ein paar Sekt ausgegeben. Zoom
Salzburg
Salzburg Zoom
Salzburg
Salzburg Zoom
Salzburg ist nen Besuch wert
Salzburg ist nen Besuch wert Zoom
Silberstadt Schwaz
Silberstadt Schwaz Zoom
Studenten WG in Jena
Studenten WG in Jena Zoom
Weihnachtsgrippe ala Gesellen
Weihnachtsgrippe ala Gesellen Zoom
wer bei einem Ska-Konzert einschläft wird angemalt gel Herr Heinz Heitzer
wer bei einem Ska-Konzert einschläft wird angemalt gel Herr Heinz Heitzer Zoom
WG
WG Zoom
Home
Wer ich bin und wie ich bin
  Der Weg
Abschied / letzte Tage
Meine erste Woche auf Tippelei
In der Barwirtschaft Maleichen im Allgäu
Von Malleichen nach Bozen
Oliven pflücken in der Toscana
Von Pignano nach Dresden
Boarden in La Plagne/Les Coches
11 Wochen Schweiz
Boarden und das nicht zu knapp!!!!
Frankenland, da wo die Öpfas zu Hause sind
Auf den Inseln Deutschlands
Thurgau der Hega kommt
Freiheit gegen Freifall eingetauscht
Kontakt
Impressum

Stichwortsuche: