Von Malleichen nach Bozen

Hier bin ich wieder, habe mal kurz einen Moment Zeit wenigstens mal kurzen Text hier hinein setzen zu können.
Ich sitz momentan in Hamburg-Altona irgendwo in einem Internetcafé und habe gerade eine fettes Wochenende Party in Hamburg hinter mir!!! Mit Kiez und allem drum und dran!! Kann schon ganz interessant sein. :) Also bin was hinterher mit meinen Texten aber ich werde dies bald nachhohlen. Dickes sorry dafür.
Vor ein paar Wochen hab ich mich dann mal als Kellner probiert. Mitten im Allgäu irgendwo zwischen Isny und Wangen war ganz na ja ich bin mehr den ganzen Tag mit Sprachführer (Bayrisch - Kölsch ) durch die Gegend gelaufen, als gearbeitet, um die Leute zu verstehn. Dann haben wir uns dort so dermaßen den Arsch ab gefroren. Und so haben wir uns gedacht, auf nach Italien. In voller Vorfreude losgerockt, ging auch alles super bis wir in Italien waren. Von Bregenz ging es in einem Rutsch durch bis nach Bozen. Dann standen wir da, Dunkel und kalt. Na ja aber kein Problem für einen auf Wanderschaft. Zug fahren war angesagt. Doch wir hatten vergessen das wir in Italien waren, und dort wie auch nicht anders zu erwarten Chaos. Ein Ticket kaufen das war kein Problem, doch als wir von dem netten Herrn einen Reiseplan haben wollten, war dieser total überfordert. Reiseplan wat dat denn, gib et net.
„Müsst ihr halt schauen, aber hier vorm Bahnhof fährt heute Nacht noch ein Bus nach Florenz mit dem könnt ihr auch fahren“ sagte diese überaus nette Italiener. Markus zu ihm „ Hier direkt vor der Tür“ „Ja“ meinte er dann nur noch. Wir alles klar gehen wir erst mal Bozen anschauen und gehen mal ein Bier trinken. Gesagt getan und los.
Doch als wir dann irgendwann wieder gekommen sind und brav vorm Bahnhof gewartet haben, 10 min, 30 min ,45 min, war alles klar. Der Penner hatte uns nicht erzählt, dass der eigentliche Busbahnhof für die Touristenbusse ca. 500m von da weg war. Dort fuhr der Bus auch pünktlich ab aber das war dann schon 40min her. Traumhaft!!!!!!
Home
Wer ich bin und wie ich bin
  Der Weg
Abschied / letzte Tage
Meine erste Woche auf Tippelei
In der Barwirtschaft Maleichen im Allgäu
Von Malleichen nach Bozen
Oliven pflücken in der Toscana
Von Pignano nach Dresden
Boarden in La Plagne/Les Coches
11 Wochen Schweiz
Boarden und das nicht zu knapp!!!!
Frankenland, da wo die Öpfas zu Hause sind
Auf den Inseln Deutschlands
Thurgau der Hega kommt
Freiheit gegen Freifall eingetauscht
Kontakt
Impressum

Stichwortsuche: